Kiwi anbauen im eigenen Garten, dank steigender Temperaturen

Kiwi Plantage.
Mittlerweile lassen sich Kiwis auch in Deutschland anbauen.

Wer die Früchtchen auch im eigenen Garten anbauen möchte, der kann das tun. Kiwis gedeihen auch hierzulande, dank der steigenden Temperaturen.

Der eigene Garten kann ein schöner Ort auch für exotische Früchte sein. In Deutschland können auch Kiwis gezüchtet werden.

Kiwis im eigenen Garten

In der Tat klingt das merkwürdig, doch schon seit einigen Jahren lassen sich auch in Deutschland die beliebten Früchte anbauen. Zwischen Apfel, Birne und Tomate gedeihen dann auch Kiwis. Durch die ansteigenden Temperaturen aber kein Problem.

Die Kiwi fühlt sich nämlich so langsam aber sicher auch hier wohl. Der Grund dafür sind die stetig steigenden Temperaturen. So können in vielen Regionen in Deutschland im Herbst die selbst gezogenen Kiwis geerntet werden.

Lesen Sie auch
Völlig anderer Grund: Darum müssen Kassierer Eierkartons öffnen

So lassen sich Kiwis anbauen

Kiwis müssen gut gepflegt werden. Vor allen Dingen brauchen sie einen Frostschutz, denn kalte Temperaturen sind sie nicht gewohnt. Ein warmer und windgeschützter Ort ist der ideale Standort für das Kiwi-Stämmchen.

Wichtig ist auch ein Rankgitter oder Spalier, denn die Kiwis sind, wie Weinreben, eine Kletterpflanze. Außerdem braucht man eine weibliche und eine männliche Pflanze für die erfolgreiche Ernte.

Welche Kiwi ist geeignet?

Das kommt ganz auf den jeweiligen Standort und die Region an. Am Besten nutzt m an die Fachberatung im Gartencenter, denn dort kennt man die Zucht und den Anbau von Kiwis in der jeweiligen Region.

Lesen Sie auch
Energiekrise: Erste Personen heizen mit Holzkohlegrill in Wohnung

Es gibt sogar eine spezielle Sorte, welche für Deutschland sehr gut geeignet ist. Diese ist die glattschalige Arguta-Kiwi. Sie kann sogar Frost überstehen und ist auch winterhart. Angeblich sollen ihr Temperaturen von bis zu -20 Grad nichts ausmachen.