Kleiner Junge von Linienbus erfasst: Dramatische Szenen bei Karlsruhe

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Am Dienstagnachmittag kollidierte ein Linienbus mit einem 7-jährigen Kind. Der Junge wurde dabei augenscheinlich leicht verletzt.


Gegen 16:40 Uhr befuhr ein Linienbus die Etogesstraße in Oberweier. Mit der Absicht in die Straße „Im Roth“ zu gelangen, bog der Busfahrer in großem Bogen nach rechts ab.

Die Fahrzeugfront ragte dabei weit in den Gegenverkehr, fast auf den dortigen Gehweg, hinein. Zur gleichen Zeit war der 7-jährige Junge zu Fuß in Richtung Neuwiesenstraße unterwegs.

Dieser hüpfte während dem Laufen spielerisch immer wieder auf die Fahrbahn. Der Bus erfasste den Jungen mit der linken Fahrzeugfront an dessen rechten Hinterkopf. Durch den Aufprall wurde der 7-Jährige am Kopf verletzt und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie auch
Kostet ein Vermögen: Diesen Protz-Benz fährt der nächste Bundeskanzler