Klobürste auf Toilette benutzen: Niemals danach in die Halterung

Eine Hand mit Handschuh reinigt die Toilette mit der Toilettenbürste.
Symbolbild © istockphoto/Toilettenbürste

Putzen gehört zum Haushalt dazu. Für viele sollte es am liebsten schnell und unkompliziert gehen. Doch dabei schleichen sich Fehler ein.

Putzen ist für viele eine lästige Aufgabe. Häufig muss das Wochenende dafür herhalten. Spaß macht dies jedoch den wenigsten. So passieren viele Fehler – vor allem im Badezimmer.

Ein häufiger Putzfehler

Von allen Putzaufgaben ist die Reinigung der Toilette wohl die unbeliebteste, aber auch wichtigste. Die meisten Menschen möchten schnell damit fertig sein und stellen die Klobürste nach der Reinigung direkt wieder in die Halterung. Doch das ist ein Fehler. Denn die Bürste ist nach der Reinigung voller Keime und Bakterien, die beim nächsten Putzen wieder in der Toilettenschüssel ausgebreitet werden.

Lesen Sie auch
Geld zurück an Bürger: Energiepreisbremse aktuell beschlossen

Deswegen ist es wichtig, die Bürste erst vollständig zu trocknen. Ist sie komplett trocken, kann man sie beruhigt wieder in die Halterung stecken.

Ein weiterer Putzfehler im Bad

Viele verwenden zum Putzen einen Badreiniger aus der Sprühflasche. Diesen sollte man jedoch nicht direkt auf die Oberflächen sprühen. Denn wenn Reinigungsmittel direkt auf die Oberflächen gesprüht werden, bildet sich eine Sprühwolke. In dieser befinden sich die chemischen Zusätze des Reinigers und diese sind schädlich. Vor allem Asthmatiker müssen aufpassen. Besser ist es, das Reinigungsmittel auf ein Tuch zu sprühen und dann über die Oberflächen zu wischen.

Putzfehler in der Küche

Die Küche ist der zweite Ort, an dem häufig Putzfehler begangen werden. So weichen die meisten ihr schmutziges Geschirr nicht ein. Dies ist jedoch hygienischer und zeiteffizienter. Denn das Einweichen in heißem Wasser entfernt Bakterien und löst Essensreste vor dem Waschgang in der Spülmaschine. Zudem verhindert es unangenehme Gerüche.

Lesen Sie auch
Genervte Autofahrer zerren wieder Klimaaktivisten von Straße

Weiterhin sollte man darauf achten, nicht ein und selbe Putztuch für alles zu verwenden. Denn diese Arbeitsweise trägt die Bakterien von einem Ort zum nächsten. Jede Oberfläche verdient ein eigenes Wischtuch. Dies gilt sowohl für das Bad als auch für die Küche.