Kommen die Bäume? Stadt diskutiert über neuen Marktplatz in Karlsruhe

Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruhe-Insider: Gibt es künftig Metallbügel mit Zerstäuberdüsen zur Abkühlung auf dem Marktplatz?

Gibt es einen Laubengang, um im Schatten auf dem Marktplatz spazieren zu gehen? Oder werden Stauden und Kräuter für die Verbesserung der Luft und für Bienen und Co. gepflanzt?


Dies waren drei von vielen Vorschlägen, welche Dienstagabend im Gemeinderat erörtert wurden. Die Neugestaltung des Marktplatzes ist bei allen Parteien im Gespräch, und jede Partei hat einen anderen Plan.

Der Marktplatz ist derzeit der wichtigste Platz, um den es heiße Diskussionen gibt. Besonders mit Mobilen Elementen soll nun gearbeitet werden, um für den Klimaschutz doch noch etwas Gutes zu tun.

Lesen Sie auch
Auch Karlsruhe betroffen: Reisende erwartet Bahnbaustellen und Ausfälle

Seit zehn Jahren wird bereits um die Neugestaltung diskutiert, und in den Planungen war leider nichts berücksichtigt worden.

Jetzt sprach sich die SPD für temporäre Maßnahmen aus. Der Marktplatz sein Veranstaltungsort und der Friedrichsplatz ist die Sommeroase.

Feststehen soll, dass die Bürger ohne die Gefahr eines Hitzschlags über den Marktplatz gehen können müssen.