Wie die Kneipe von nebenan: Der erste Konsumraum für Alkoholiker in Karlsruhe!

Symbolbild

Jetzt ist er geöffnet – der erste Alkoholkonsumraum in Karlsruhe!

In dem ersten Alkoholkonsumraum für Suchtkranke, offiziell „Alkohol Akzeptierenden Aufenthaltsraum“ landesweit darf seit Freitag eigenes Bier oder Wein (nichts Hochprozentiges) konsumiert werden. Ein Gespräch mit Sozialarbeitern ist ebenfalls möglich.

Aussehen tut das „A hoch 3“ wie eine herkömmliche Kneipe mit Butzenscheiben, karierten Tischdecken, Blumen, Kissen und Wandbildern, einem Kicker, Billiard und einer Computerecke.

Das Ganze ist ein Konzept zur Entschärfung der immer dramatisch werdenden Situation am Karlsruher Werderplatz und soll etwa 150.000 Euro im Jahr kosten.

Nächstes Jahr soll dann der woanders gelegene erste Drogenkonsumraum in der Fächerstadt folgen, wo Heroin und Co konsumiert werden dürfen.

Das Ganze ist ein Konzept zur Entschärfung der immer dramatisch werdenden Situation am Karlsruher Werderplatz und soll etwa 150.000 Euro im Jahr kosten.

Der Alkoholkonsumraum nahe des Werderplatzes hat in der Woche von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Ob das die Lösung, der Probleme ist?

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND AKTIVIERE „ALS ERSTES ANZEIGEN“ UM AUF DEM NEUESTEN STAND ZU BLEIBEN.