Kontrolle eskaliert: Schwarzfahrer rastet in der Karlsruher Innenstadt aus

Symbolbild © istockphoto/Daniel Kloe

Karlsruhe-Insider: Ein 37-Jähriger widersetzte sich am Sonntag, gegen 23 Uhr, mit Gewalt gegen eine Personenkontrolle aufgrund Fahrens ohne gültigen Fahrausweis und verletzte hierbei einen Polizeibeamten leicht.

Der beschuldigte Mann konnte bei einer Fahrscheinkontrolle in der Straßenbahn keinen gültigen Fahrausweis und Identitätspapier vorweisen.


Beim Eintreffen der hinzugezogenen Polizeibeamten an der Haltestelle Herrenstraße in Karlsruhe wurde der Mann gleich laut und aggressiv.

Aufgrund des fehlenden Ausweises wurde der Mann aufgefordert die Beamten zum zuständigen Revier zu begleiten. Hiergegen versuchte sich der 37jährige mit Gewalt und Hilfe eines Besenstiels zur Wehr zu setzen.

Erst nach dem Einschreiten von drei Polizeibeamten konnte die Person überwältigt werden. Ein Polizist verletzte sich bei der Widerstandshandlung leicht. Ein auf dem Polizeirevier durchgeführter Atemalkoholtest ergab fast 0,6 Promille und bei der Durchsuchung wurde ein Taschenmesser aufgefunden.

Lesen Sie auch
EIL-Urteil: Giftmüll-Endlagerung im Elsass vorerst gestoppt

Der Mann wurde wegen Widerstand gegen einen Vollstreckungsbeamten zur Anzeige gebracht. ots