Kontrolle in Karlsruhe: Gruppe geht plötzlich auf Polizisten los

Symbolbild Foto: Jörg Carstensen/dpa

Karlsruhe-Insider: Bei einer Personenkontrolle am Dienstagnachmittag auf dem Karlsruher Festplatz wurden fünf Polizeibeamte gewaltsam angegangen. Ein Beamter wurde dabei leicht verletzt.

Zunächst widersetzte sich gegen 14.50 Uhr ein 46-jähriger Mann vehement gegen die Überprüfung seiner Personalien bei einer Personenkontrolle und richtete Drohgebärden in Richtung der Beamten.


Als er deshalb ergriffen werden sollte, versuchten drei 39, 40 und 44 Jahre alte Begleiter des Mannes, diesen gewaltsam zu befreien. Nur unter erheblicher Anstrengung gelang es den Polizisten, die vier Männer abzuwehren, zu überwältigen und letztendlich auf das Polizeirevier Südweststadt zu verbringen.

Dort angekommen ließ sich einer der Beschuldigten trotz angelegter Handschließen bis zuletzt nicht beruhigen und spuckte in Richtung der Polizeibeamten. Gegen die Männer wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet. /ots

Lesen Sie auch
Psychologe erklärt Liebe zu Discounter-Fleisch: „Deutsche haben keine Esskultur“