Kreuzungscrash bei Karlsruhe: Bild des Schreckens für Einsatzkräfte!

Symbolbild Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Ein schwerer Kreuzungsunfall auf der L554 bei Kraichtal-Münzesheim forderte am Freitagmittag insgesamt 2 schwerverletzte Personen und einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, kollidierten gegen 11.50 Uhr am Abzweig der L554/L553 von Münzesheim kommend in Richtung Gochsheim, zwei Fahrzeuge frontal miteinander. Die Wucht des Aufpralls war hierbei so enorm, dass sich ein Pkw überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Ein weiteres Fahrzeug blieb schwer beschädigt im Kreuzungsbereich stehen.

Ein Auto fing Feuer und konnte durch Ersthelfer gelöscht werden. Die anrückenden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kraichtal führten Nachlöscharbeiten durch.

Insgesamt 2 Personen wurden hierbei schwer verletzt und vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken transportiert. Der Rettungsdienst war hierfür mit 2 Rettungswagen, einem Notarzt, einem Rettungshubschrauber und dem organisatorischen Leiter im Einsatz.

Lesen Sie auch
Entwurf enthüllt: Bald deutlich mehr Wohngeld für Haushalte

Die Freiwillige Feuerwehr Kraichtal war mit mehreren Abteilungen und rund 35 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei hat die Unfallermittlungen aufgenommen. Die Kreuzung wurde komplett gesperrt. Die Rettungs- und Bergungsarbeiten dauern an.