Kritik: Karlsruher Schwimmbäder sollen für 50 Millionen saniert werden

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Die Stadt Karlsruhe will 50 Millionen Euro investieren.

In den nächsten 10 Jahren sollen 50 Millionen Euro für die Sanierung der Bäder in Karlsruhe ausgegeben werden.


Die Ankündigung der Stadt Karlsruhe, 50 Millionen Euro in die Sanierung der Bäder in den kommenden zehn Jahren zu stecken, erzielte im Gemeinderat viel Lob.

Zudem soll in Neureut ein Hallenbad neu errichtet werden, was mit rund 15 Millionen Euro veranschlagt ist. Auch dafür gab es breite Zustimmung.

Kritik gab es allerdings bei der Sanierung des Restaurants im Rheinstrandbad. Diese Arbeiten sollen allein 10 Millionen Euro kosten.

Das ruft natürlich wieder den Gemeinderat auf den Plan, der aber auch nicht mit Kritik sparte. Mehrere Stadträte und Fraktionen sehen aber noch eine menge Gesprächsbedarf. Diese Summe von 10 Millionen sehen die Stadträte als überteuert an, und mehrere Fraktionsmitarbeiter sehen die Summe als fragwürdig an.