Schock-Diagnose: Karlsruher SC Spieler mit Coronavirus-Infiziert!

Archiv Foto: Uli Deck/dpa

Karlsruhe (dpa) – Ein Spieler des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der betroffene Profi habe sich nach dem positiven Test vom Montag umgehend in häusliche Quarantäne begeben, teilte der KSC am Dienstag mit.


Der Rest der Mannschaft inklusive des Trainerteams um Chefcoach Christian Eichner wurde negativ getestet.

«Es ist richtig, dass wir einen Verdachtsfall haben. Wir gehen deshalb kein Risiko ein und haben die Zeit heute Vormittag genutzt, um die gesamte Mannschaft noch einmal zu testen», sagte Geschäftsführer Oliver Kreuzer. «Dem positiv getesteten Spieler geht es gut, er weist aktuell keinerlei Symptome auf.» Ein zweites Testergebnis für den betroffenen Profi steht noch aus.

Lesen Sie auch
Chaos auf der A5: Tanklastzug umgekippt - Autobahnbahn vollgesperrt!

Die Karlsruher spielen am Samstag (13.00 Uhr/Sky) gegen den VfL Osnabrück. Ob der positive Corona-Test Auswirkungen auf die Austragung der Partie hat, ist noch unklar.