Kundin entdeckt bei Kaufland ein Angebot, das in Deutschland verboten ist

Symbolbild Foto: Zákupák, Public domain, Wikimedia

Eine Kundin macht einen alarmierenden Fund im Online-Shop von Kaufland. Hier hat sie ein Produkt entdeckt, das in Deutschland strikt verboten ist!

Es ist fast nicht zu glauben, aber im Online-Marktplatz von Kaufland ist ein Produkt vorhanden, das in Deutschland nicht erlaubt ist. Dort wird es aber dennoch angeboten.

Brandgefährlich: Dieses Produkt ist verboten!

Eine Kundin stöberte auf dem Online-Marktplatz von Kaufland und traute dabei ihren Augen nicht. Sie fand etwas, das man in Deutschland weder verwenden, noch verkaufen darf. Denn das Produkt ist extrem gefährlich. Die erhöhte Brandgefahr sorgte dafür, dass es auf den Index kam.

Doch auf dem Marktplatz von Kaufland wurde es weiterhin angeboten. Und das obwohl viele noch die schrecklichen Bilder der Silvesternacht von 2019/2020 im Kopf haben. Damals brannte das Affenhaus des Krefelder Zoos nieder und kostete 50 Affen das Leben. Und genau dieses Produkt, das bei Kaufland zu finden war, war die Brandursache.

Lesen Sie auch
Hunderte Filialen: Beliebte Mode-Filiale steht kurz vor dem Aus

Schön anzusehen – aber äußerst riskant

Die so genannten Himmelslaternen sind hübsch. Allerdings sind sie nicht grundlos verboten worden. Von ihnen geht ein sehr hohes Risiko aus. Die Brandgefahr befindet sich bei der Nutzung in einem sehr hohen Bereich. Deswegen wurden sie in Deutschland verboten. Dennoch konnten Kunden das Produkt bei Kaufland online erwerben.

Eine Kundin hatte die Himmelslaternen entdeckt und sich daraufhin beschwert. Jetzt wurde das Angebot aus dem Sortiment entfernt. Sie werden auch als „Wunschlaternen“ bezeichnet. Sie können zwar nicht genutzt werden in Deutschland, aber verkauft werden dürfen sie, aus Sicht des Gesetzes, dennoch.

Kundin zeigte sich schockiert über das Angebot

Lesen Sie auch
Ansteckung: Ministerium warnt vor Affenpocken-Ausbreitung

Die Kundin hatte sich durchaus stark empört, als sie gesehen hatte, dass Kaufland in seinem Online-Angebot die Laternen zum Kauf anbietet. Sie schrieb: „Diese Laternen sind aus gutem Grund verboten. Sie lassen es doch tatsächlich zu, dass auf Ihrer Plattform Himmelslaternen verkauft werden.“

Auf der Facebook-Seite von Kaufland schrieb sie weiter: „Toll, sogar mit biologisch abbaubarem Papier. Da steht nur nicht, dass diese Laternen aus gutem Grund verboten sind.“ Viele weitere Kommentare folgten. Auch jene, welche die rechtliche Lage zu den Laternen erläuterten. Die Reaktion von Kaufland war ein Hinweis auf das Marktplatzprinzip.

„Das bedeutet, dass dort verschiedene Verkäufer ihre Angebote einstellen können“, so erklärte sich Kaufland. Das Produkt ist mittlerweile nicht mehr im Sortiment zu finden.