Kurios: Betrunkener Einbrecher schläft am Tatort ein!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Von Müdigkeit übermannt wurde ein 36-jähriger mutmaßlicher Einbrecher in einer Gaststätte in der Wilhelm-Baur-Straße.

Ein Mitarbeiter entdeckte am Freitag gegen 5.45 Uhr die eingeschlagene Scheibe der Eingangstür und den Schlafenden im Schankraum. Er verständigte die Polizei, die samt Diensthund anrückte.

Der erheblich alkoholisierte Tatverdächtige zeigte sich gegenüber den Polizisten nicht sehr kooperativ, weshalb auch der Hund eingesetzt werden musste und zubiss.

Wie die Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-West ergaben, hatte der Eindringling zuvor gehörig dem Alkohol zugesprochen bevor er zur Sperrstunde das Lokal verlassen musste. Vermutlich war seine Kehle aber noch so trocken, dass er sich wieder gewaltsam Zutritt verschaffte.

Homepage