Laute Schreie nachts in Karlsruhe: Polizei rückt an und entdeckt einen Dachs

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 1:45 Uhr, alarmierte eine aufmerksame Dame in Durlach die Polizei, da sie zur Nachtzeit lautes, tierisches Schreien und Scharren hörte.


Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-Durlach fuhren die Wohnanschrift der Frau an, um der Ursache der lauten Geräusche auf den Grund zu gehen. Vor Ort stellten sie fest, dass ein Dachs in einen Lichtschacht gestürzt war.

Das panische Tier konnte sich nicht mehr selbst aus dieser Misere befreien. Der Dachs versuchte jedoch vergebens und unter lautem Tiergeschrei das Erdreich aufzugraben.

Die eingesetzten Beamten starteten kurzerhand eine Rettungsaktion, sie organisierten ein zwei Meter langes Brett, um dem Dachs so eine Rampe zu bauen. Nachdem sich der tierische Randalierer schließlich beruhigt hatte und er sich in Sicherheit wiegte, gelang es ihm problemlos die Rampe zu erklimmen und trollte sich davon.

Lesen Sie auch
Preise steigen: Verbrauchern in Deutschland droht ein teurer Winter