Lauter Knall in Karlsruhe: Vollbesetzte S-Bahn kollidiert mit Auto!

Symbolbild Foto: Da Nilo

Karlsruhe-Insider: Leichte Verletzungen erlitt am Donnerstagvormittag ein 38-jähriger Autofahrer in Karlsruhe-Hagsfeld, als er beim Überqueren eines Bahnübergangs mit einer herannahenden Straßenbahn kollidierte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr der 38-Jährige gegen 10:30 Uhr mit seinem Ford die Karlsruher Straße von der Haid-und-Neu-Straße kommend in südöstlicher Richtung.


Als er hierbei den unbeschrankten Bahnübergang nahe der Haltestelle „Hagsfeld Süd“ überqueren wollte, missachtete der 38-Jährige das Andreaskreuz sowie das Rotlicht der dortigen Ampel. In der Folge wurde der Ford beim Überqueren der Gleise von einer stadteinwärts fahrenden Straßenbahn der Linie S2 erfasst.

Durch den Aufprall erlitt der 38-Jährige leichte Verletzungen, der 48-jährige Straßenbahnfahrer sowie die Fahrgäste in der Bahn wurden nicht verletzt.

Lesen Sie auch
E-Autos drohen bald Fahrverbote - Daimler unter Druck wegen Feinstaub!

Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Verletzten vor Ort, eine Mitnahme ins Krankenhaus lehnte der 38-Jährige anschließend aber ab.

Am Ford sowie an der Straßenbahn entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro.