Lautes Gebrülle: Mann dreht auf dem Festplatz in Karlsruhe durch

Foto: Günter Josef Radig [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)]

Karlsruhe-Insider: Am Karlsruher Festplatz leistete am Mittwochnachmittag gegen 15:40 Uhr ein 37-jähriger Mann erheblichen Widerstand und beleidigte die hinzugerufenen Polizeibeamten, nachdem er zuvor auf Männer einer dortigen Baustelle eingeschlagen hatte.

Das Motiv des 37-Jährigen, warum er die Konfrontation mit den Arbeitern suchte, ist noch unklar. Da im weiteren Verlauf auch die Gefahr bestand, dass es durch ihn zu weiteren Übergriffen kommt, sollte der Mann in Gewahrsam genommen werden.


Allerdings wehrte er sich auch nach dem Anlegen der Handschließen mit aller Kraft gegen die Polizeibeamten. Dabei schlug er mit Händen und Ellenbogen nach Ihnen, während er sie zudem die gesamte Zeit über mit übelsten Schimpfwörtern beleidigte.

Lesen Sie auch
Kurios: Polizei schleppt E-Scooter ab – und wird zum Gespött im Netz!

Nach der Untersuchung durch einen Arzt wegen einer erlittenen Kopfplatzwunde konnte der Mann in die Gewahrsamszelle gebracht werden, wo er weiter durch aggressives Verhalten gegenüber den Beamten auffiel.

Ein Polizist trug bei der Festnahme leichte Verletzungen davon, blieb aber dienstfähig. Den 37-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung.