LKW-Crash auf der A5 bei Karlsruhe: Brummi-Fahrer betrunken!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Ein alkoholisierter 40-jähriger Sattelzugfahrer verursachte am Mittwochabend auf der Bundesautobahn A5 bei Karlsdorf einen Verkehrsunfall.

Der Mann war gegen 20.20 Uhr auf der Autobahn in Richtung Norden unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Bruchsal fuhr er im Stop-and-Go-Verkehr auf einen stehenden Pkw auf.

Durch den Aufprall wurde der Pkw auf ein davorstehendes Fahrzeug und dieses auf einen weiteren Pkw geschoben. Die Fahrerin dieses Pkw stieg aus, sah sich den Schaden an und fuhr davon. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten die Alkoholbeeinflussung fest.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Nach einer Blutentnahme wurde der Führerschein des 40-jährigen einbehalten. Weiterhin musste er eine Sicherheitsleistung von 800 Euro hinterlegen. Der Sattelzug musste von der Fahrbahn geschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.

Lesen Sie auch
Teure Abo-Falle durch dm-Gewinnspiel - Zahlreiche Kunden geprellt