Mächtiger Asteroid ändert Flugbahn – Kollision mit Erde berechnet

Asteroid aus de Weltall in Richtung Erde
Symbolbild © istockphoto/solarseven

Karlsruhe Insider: Himmelskörper wurde 2004 entdeckt.

Der Asteroid Apophis wurde bereits im Jahre 2004 von Forschern entdeckt. Nun wurde an dem Asteroiden eine Änderung seiner Flugbahn entdeckt.

Würde dieser Asteroid seine jetzige Flugbahn beibehalten, könnte er wahrscheinlich im Jahre 2068 auf die Erde prallen, falls nicht unsere Schutzschicht diesen Asteroiden aufhalten sollte.

Der insgesamt 370 Meter große Gesteinsbrocken könnte nun auf diesem geänderten Weg eine Kollision mit der Erde verursachen.

Was zunächst gänzlich ausgeschlossen wurde, könnte nun zur Wirklichkeit werden. Er könnte in „nur“ 47 Jahren auf die Erde prallen, wobei noch niemand der Forscher sagen kann, dass diese Flugbahn nun eingehalten bleibt.

Lesen Sie auch
Neueröffnung in Deutschland: Restaurant verkauft Einzigartigkeit

Die NASA und auch die europäische ESA könnten mit dem erst kürzlich durchgeführten Versuch, einen auf die Erde zusteuernden Kometen oder auch Asteroiden durch einen gezielten Aufprall eines Satelliten aus seinem eingeschlagenen Weg von der Bahn bringen und diesen wieder in die Weiten des Weltalls zu schicken, damit doch einen ersten Ernstfall haben.

Sein Aufprall wäre 18-mal stärker als die bislang bekannteste Nuklearexplosion.

Lasst uns einen Abwehrsatelliten bauen.