Mann hantiert mit Pistole am Europaplatz in Karlsruhe: Fußgänger bedroht!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Daniel Kloe

Karlsruhe-Insider: Einen 23-Jährigen, der am Donnerstagabend einen 27-Jährigen mit einer Schreckschusswaffe bedrohte und Zigaretten gefordert hatte, konnte die Polizei kurze Zeit später festnehmen.

Der 27-Jährige stand gegen 20.30 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Postgalerie in der Karlstraße.


Dort sah er den offensichtlich alkoholisierten 23-Jährigen, der unweit von ihm stand und mit einer Pistole hantierte, sowie dessen ebenfalls alkoholisierten 20-jährigen Begleiter. Der 23-Jährige kam dann auf den Geschädigten zu, hielt ihm die Pistole gegen den Bauch und sagte ihm, dass er ihn ausrauben wolle.

Daraufhin wurde er von seinem Begleiter vom Geschädigten weggezogen. Kurz darauf kam der Beschuldigte wieder zu dem 27-Jährigen und fragte nach Zigaretten. Unter dem Eindruck der Bedrohung mit der Waffe gab er dem 23-Jährigen ein Päckchen Tabak. Als eine Straßenbahn einfuhr, gab der Beschuldigte das Tabakpäckchen zurück und stieg mit seinem Begleiter in die Bahn. Der 27-Jährige machte dann eine in der Nähe befindliche Streifenwagenbesatzung auf den Vorfall aufmerksam.

Lesen Sie auch
Besucher außer sich: Lidl nimmt beliebtes Produkte wieder ins Programm

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnten die beiden Männer an der Haltestelle Kolpingplatz in der Straßenbahn festgenommen werden. Der 23-Jährige hatte die Schreckschusspistole vor seiner Festnahme in einem Klappsitz der Bahn versteckt. Bei dem 20-Jährigen wurden ein Magazin für die Pistole, sowie sechs Gramm Cannabis aufgefunden werden. Ein Atemalkoholtest ergab beim 23-Jährigen einen Wert von 2 Promille, beim 20-Jährigen von fast 1,6 Promille. Die beiden wurden, zur Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen, zur Wache gebracht.

Zur Tatzeit sollen sich noch weitere Passanten an der Haltestelle aufgehalten und den Vorfall eventuell beobachtet haben. Diese werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen. /ots