Mann in Fußgänger bewusstlos geprügelt: Schreckenstat in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Weil sie im Streit in der Mannheimer Innenstadt einen 33-Jährigen bewusstlos geprügelt haben sollen, hat die Polizei zwei 21 Jahre alte Männer festgenommen.


Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sitzen beide seit Montag in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten.

Den Ermittlungen zufolge fuhren die Tatverdächtigen in der Nacht zum Sonntag mit einem Auto durch die Fußgängerzone. Als sie Passanten überholten, gestikulierte der 33-Jährige aus der Fußgänger-Gruppe in Richtung des Wagens.

Vermutlich weil er sich hiervon provoziert fühlte, hielt der 21-jährige Fahrer laut Polizei daraufhin an und beide Männer sowie ein Begleiter stiegen aus. Im Streit sollen beide Tatverdächtigen handgreiflich geworden sein und den 33-Jährigen durch Schläge gegen den Kopf schwer verletzt haben.

Lesen Sie auch
Überraschung bei Edeka: Discounter übernimmt weitere Filialen!

Auch einen 35 Jahre alten Begleiter des 33-Jährigen sollen die Verdächtigen geschlagen und verletzt haben.

Der 33-Jährige kam ins Krankenhaus, wo er sich den Angaben zufolge noch am Dienstag befand. Die jungen Männer flüchteten zunächst mit dem Auto, stellten sich jedoch wenig später der Polizei.