Mann schlägt auf Frau ein bei Karlsruhe – Jetzt droht ihm ein Fahrverbot

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: atarzynaBialasiewicz

Karlsruhe-Insider: Auf einen 39 Jahre alten Mann kommen nach einem Beziehungsstreit in der Nacht auf Montag verschiedene Ermittlungsverfahren zu. Zunächst soll der Enddreißiger gegen 0:15 Uhr im Innenstadtbereich seiner Partnerin auf die Wangen geschlagen haben.

Im Zuge der unmittelbar danach erfolgten Anzeigenerstattung traf die mutmaßliche Geschlagene vor dem Polizeirevier Rastatt erneut auf ihren Ehemann. Dort soll der 39-Jährige seiner Frau eine weitere Ohrfeige verpasst haben.

Durch das mit der Situation einhergehende laute Geschrei auf der Straße, kamen Beamte des Polizeireviers nach draußen und griffen ein. Hierbei stellte sich heraus, dass der alkoholisierte Ehemann mutmaßlich mit seinem Auto vorgefahren war.

Lesen Sie auch
Energie-Krise: In öffentlichen Gebäuden werden bald Heizungen abgestellt

Ein erfolgter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von etwas über 0,8 Promille. Ferner fanden die Polizisten im Wagen des Mannes einen verbotenen Teleskopschlagstock. Neben einer Anzeige wegen Körperverletzung, muss der 39-Jährige mit einem mehrwöchigen Fahrverbot und einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen. /ots