Mann sprüht „ACAB“ und „F*ck Cops“ an Polizeirevier in Karlsruhe

Symbolbild Foto: Günter Josef Radig {CC-by-nc-sa-2.0}

Karlsruhe (ots) – Gegen einen 30-jährigen Wohnsitzlosen konnte die Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Donnerstagnachmittag beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl erwirken.

Dem Beschuldigten wird Sachbeschädigung und tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte vorgeworfen.


Er soll am Mittwochabend mit silberner Lackfarbe die Schriftzüge „ACAB“, „1312“ und „F*ck Cops“ an die Fassade des Polizeireviers Karlsruhe-Marktplatz gesprüht haben. Polizisten fiel kurz nach 21.00 Uhr ein stechender Lackgeruch auf, der durch das offene Fenster in die Wache drang.

Zwei Beamte gingen daraufhin vor die Wache und stellten den 30-Jährigen fest, der mit einem Einkaufswagen in Richtung Marktplatz ging. Im Rahmen der Personenkontrolle bemerkten die Beamten, dass von dem Beschuldigten ein starker Lackgeruch ausging und sich silberne Lackreste an seinen Händen befanden.

Der anschließenden Festnahme versuchte sich der 30-jährige Deutsche durch Schlagen und Treten zu entziehen. Erst mit Unterstützung eines weiteren Polizisten konnten dem Mann Handfesseln angelegt werden. Während der Maßnahme wurden die Beamten auch beschimpft.