Mann unter Schock: Unfall mit Greifvogel in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider / Schwetzingen (dpa/lsw) – Wegen eines Greifvogels auf der Straße soll ein 42 Jahre alter Autofahrer bei Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis) in ein anderes Auto gefahren sein.


Nach ersten Erkenntnissen sei der Fahrer dem Tier ausgewichen und dabei in das Heck eines auf dem Verzögerungsstreifen fahrenden Autos gekracht, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der 42-Jährige kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die 33 Jahre alte Fahrerin des anderen Autos kam zur Vorsorge in ein Krankenhaus. Ihre drei Jahre alte Tochter, die mitgefahren war, blieb laut Polizei unverletzt.

Die Polizei suchte nach dem Unfall am Mittwoch nach dem Greifvogel, der nach Angaben des 42-Jährigen auf der Straße gesessen hatte, fand das Tier jedoch nicht mehr.

Lesen Sie auch
Preis-Hammer an der Tanke: Diesel so teuer wie noch nie in Deutschland

Die Bundesstraße 36 war vorübergehend für mehrere Stunden gesperrt. Der entstandene Schaden war zunächst nicht bekannt.