Mehr deutsche Rentner gehen ins Ausland – und nehmen hohe Renten mit

Trauminsel mit Strand
Symbolbild

Karlsruhe Insider: Was die Zahlen über Rentner noch verraten.

Immer mehr Rentner suchen ihr Glück im Ausland. Zahlen zeigen, in welchen Ländern die meisten von ihnen leben und wohin die höchsten deutschen Auslandsrenten fließen.

Immer mehr Rentner sehen in Deutschland keine Perspektiven mehr und wandern ins Ausland ab, und nehmen ihre teils hohen Renten mit. Die durchschnittlich höchsten Zahlungen flossen laut dpa im vergangenen Jahr aus Deutschland in die Südsee, nach Mikronesien und Palau.

Wie das Arbeitsministerium auf eine Frage geantwortet hat, leben dort teilweise weniger als fünf Bezieher deutscher Renten mit Zahlungen von im Schnitt 1.533 Euro auf Mikronesien und 1.336 Euro auf Palau.

Lesen Sie auch
Ab nächsten Monat: Bußgelder verdoppelt für Falschparker und Raser

Auch in die Zentralafrikanische Republik, nach Katar und in den Karibikstaat Sankt Vincent und die Grenadinen flossen demnach im Durchschnitt Renten von 900 bis 1.200 Euro.