Mehrere Tote nach Unfall auf A5 bei Karlsruhe – Raser war betrunken!

Symbolbild Foto: Fabian Geier/einsatzreport24

Ettlingen BAB 5 (ots) – Am Sonntagabend, gegen 19.35 Uhr, befuhr ein 25 Jahre alter Pkw-Lenker die BAB 5 in Fahrtrichtung Basel.

Nach den vorläufigen Feststellungen der Autobahnpolizei Karlsruhe wechselte dieser in Höhe Ettlingen, kurz nach der Anschlussstelle Süd, mit hoher Geschwindigkeit vom linken auf den mittleren Fahrstreifen.

Hier kollidiert er von hinten frontal mit zwei auf dem mittleren und rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw. In einem dieser Fahrzeuge, welches durch den Zusammenprall gegen die Betongleitwand geschleudert wurde und in Brand geriet, kommen zwei Personen ums Leben.

Die Identität der Verstorbenen ist noch Gegenstand weiterer Ermittlungen. Der dritte in den Unfall verwickelte Pkw schleuderte und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zum Endstand, der 59-jährige Fahrzeugführer wurde mit schweren Verletzungen in einem nahegelegenen Krankenhaus stationär aufgenommen.

Lesen Sie auch
EIL: Deutschland streicht Urlaubsländer von Corona-Sperrgebiet-Liste!

Der Unfallverursacher, welcher unter der Beeinflussung alkoholischer Getränke stand, wurde gleichfalls in ein nahegelgenes Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 40000 Euro. Ein weiterer Pkw wurde durch umhergeschleuderte Glasteile leicht beschädigt. Zu Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme und Bergungsarbeiten blieb die BAB 5 in Fahrtrichtung Süd bis gegen 02.25 Uhr gesperrt. Darüber hinaus werden Zeugen des Unfalls gebeten sich mit dem Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter der Rufnummer 0721/944840 in Verbindung zu setzen.