Nachts in Karlsruhe: Männer drücken Passant an Hauswand und schlagen mehrfach ins Gesicht!

Symbolbild

Karlsruhe-Durlach (ots) – Bei einem Raub am Dienstagabend gegen 22:45 Uhr in Höhe der Haltestelle Karl-Weysser-Straße wurde einem 56-Jährigen von zwei unbekannten Tätern das Handy sowie die Geldbörse gestohlen.

Nach Angaben des Geschädigten sprachen ihn die zwei Männer an und forderten seine Wertgegenstände. Als er dieser Anweisung nicht nachkam, drückten sie den erheblich alkoholisierten Geschädigten gegen eine dortige Hauswand und schlugen ihm mehrfach ins Gesicht.

Im Anschluss durchsuchten sie ihn nach Wertgegenständen und flüchteten mit ihrer Beute zu Fuß in Richtung Pfinztalstraße.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte durch Beamte des Polizeireviers Karlsruhe – Durlach zwar ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden.

Im Rahmen der Ermittlungen ließ sich der Tatverdacht gegen den 23-Jährigen aber nicht erhärten, weshalb er wieder auf freien Fuß kam. Weitere Ermittlungen dauern noch an.

Lesen Sie auch
Wegen Coronavirus: Terrorprozess geplatzt in Baden-Württemberg

>>> Glocke aktivieren! Ab sofort könnt ihr unseren neuen NEWS-PUSH aktivieren, erhaltet die wichtigsten Live-Meldungen von Ka-Insider!