Mehrfach überschlagen: Schlimmer Unfall auf der A8 bei Karlsruhe

Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

A8/Karlsruhe: Am Freitagabend gegen 19 Uhr ereignete sich auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung Pforzheim ein schwerer Verkehrsunfall.


Im Bereich der Fahrspurverengung kurz nach dem Karlsruher Dreieck kam es aus bislang unbekannter Ursache zur Kollision zwischen einer A-Klasse und einem Sattelzug, woraufhin sich der Kleinwagen überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam.

Durch die Wucht der Kollision wurde der Wagen schwer beschädigt und Trümmerteile verteilten sich auf allen Fahrspuren. Wie durch ein Wunder wurden die Insassen des Fahrzeugs nicht eingeklemmt, obgleich dies zunächst gemeldet wurde und deshalb die Feuerwehr kurzzeitig im Einsatz war.

In der A-Klasse befanden sich ersten Informationen nach zwei Personen, die wohl mittelschwere bis schwere Verletzungen erlitten und in ein Krankenhaus eingeliefert wurden. Die genaue Schwere der Verletzungen ist noch unklar. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme waren zeitweise der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau, der schnell über das Dreieck zurück auf die A5 reichte. Am Mercedes entstand Totalschaden, auch der Lkw wurde beschädigt. Die Schadenshöhe war zunächst noch unbekannt.