Meteorologen sicher: Weiße Weihnachten mit bis zu 20 cm Schnee

Kalte Schneelandschaft im Winter
Symbolbild

Weiße Weihnachten, das wünschen sich sehr viele in Deutschland. Für dieses Jahr überschlagen sich die Prognosen. Laut Meteorologen gibt es aber eine klare Tendenz, die sich nun bereits abzeichnet.

Wetterexperten sind sich sicher, dass es schon Ende November zu einem massiven Kälteeinbruch in Deutschland kommen kann. Damit verbunden sollen auch Schneefälle sein. Doch wird sich dies bis Weihnachten halten können? Weiße Weihnachten wären für viele sicherlich eine schöne Bescherung.

Weiße Weihnachten – es könnte wahr werden!

Laut zahlreicher Prognosen könnte der Herzenswunsch vieler Deutscher in diesem Jahr erfüllt werden. Seit einigen Jahren stehen die Chancen auf weiße Weihnachten anscheinend recht gut. Derzeit stehen die Zeichen aber erst einmal auf einen kalten Dezember. Dieser könnte, laut Experten, auch schneereich werden.

Lesen Sie auch
Regeln: Wäsche waschen in der Nacht – ist das Lärmbelästigung?

Bisher gab es immer wieder Unterschiede zwischen den Berechnungsmodellen der USA und Europa. Nun sind diese jedoch recht klar und einheitlich. Dieses Jahr erwartet uns ein Polardezember. Das bedeutet auch, dass Weihnachten mit frostigen Temperaturen gesegnet wird. Weiterhin sollen sich die sehr niedrigen Temperaturen sogar bis in den Januar halten.

Tiefe Temperaturen bedeuten aber nicht immer sofort auch üppigen Schneefall. Der Polarwirbel La Niña wird für sehr kaltes Wetter sorgen. Da sind sich die Experten einig. Jan Schenk, Wettermeteorologe zeigt sich in Sachen Schneefall sehr optimistisch. „Die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnacht ist gestiegen – auf sagenhafte 70 Prozent.“ Der Grund dafür soll der eisige Dezember sein.

Lesen Sie auch
E-Auto-Ladenetze mit massiven Problemen: Dringend Veränderung nötig

Erste Kälte Ende November

Warm anziehen ist bald schon angesagt. Zum ersten Advent, am 28. November, sollen die Temperaturen fallen. Dies sei eine völlig typische Wetterlage, so der Wetterexperte. Damit soll auch die Hoffnung auf den ersten Schnee steigen. Experten erwarten noch für November eine so genannte Schneebombe. Dabei sollen bis zu 20 Zentimeter Neuschnee fallen.

Bei bis zu 70 Prozent soll die Chance liegen, dass es an Weihnachten Schnee gibt. Allerdings erklären die Profis auch, dass sich diese Lage jederzeit ändern kann. Das Wetter unterliegt ständigen Schwankungen.