Mit dieser Idee wird der Karlsruher Hauptbahnhof taubenfrei gehalten

Symbolbild

Was macht man gegen über 600 Tauben am Karlsruher Hauptbahnhof? Ganz einfach: Man engagiert die Karlsruher Falkenerei, die professionell Tauben vergrähmt.

Da der Einsatz von Falken in der Bahnhofshalle allerdings keine Option war, mussten die Tauben mit allerhand Leckereien in Lebendfangfallen gelockt und in der Folge umgesiedelt werden.

Aktuell leben diese Tauben nun in einem großen städtischen Taubenschlag in der Karlsruher Oststadt, wo sie stets gefüttert werden und hervorragende Brutbedingungen haben.
Für 99 % der Tiere stellte dies auch ein Jahr nach dem Umsiedlungsprojekt kein Grund dar, zum Bahnhof zurückzuziehen. Das Taubenfüttern am Bahnhof ist ab sofort untersagt und wird bestraft.

Am Bahnhof sind von 600 Tauben nur noch 50 Tauben übrig geblieben.