Mit Kopf aufgeschlagen: Karlsruher wird beim Fahrradfahren K.O. geschlagen

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 56-jähriger Radfahrer wurde am Donnerstag gegen 18.50 Uhr in der Reinhold-Frank-Straße von einem parkenden Sprinterfahrer zu Fuß eingeholt und gegen den Rücken geschlagen.

Der Zweiradfahrer erschrak, überschlug sich und stürzte in der Folge mit dem Kopf zu Boden.


Der Angreifer entfernte sich anschließend in südlicher Richtung, während das Opfer mit nicht näher bekanntem Verletzungsausmaß per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Zuvor war der Sprinter behindernd auf dem Radweg der Reinhold-Frank-Straße zwischen der Sophien- und Viktoriastraße in südlicher Richtung geparkt. Der Radfahrer stützte sich beim Passieren des Fahrzeugs offenbar auf der Motorhaube ab, um nicht absteigen zu müssen. Als der Sprinterfahrer die Situation erkannte, verfolgte er den Radler und schlug ihm – auch laut einer Zeugenaussage – mit den weiteren Folgen gegen den Rücken. Die anschließend in die Wege geleitete Polizeifahndung führte nicht zur Ermittlung des unbekannten Angreifers.

Lesen Sie auch
Mangel: Tausende Franzosen bekommen Arbeitsstelle in Deutschland

Der Mann soll 25 bis 30 Jahre alt und etwa 185 cm groß sein. Er trägt kurzes schwarzes Haar, hatte einen Dreitagbart und war mit einer hellblauen Jeans bekleidet. Er war mit einem weißen Sprinter, Kennzeichen beginnend KA – SH … unterwegs. Sein nicht näher beschriebener Beifahrer sei etwa im selben Alter.

Hinweisgeber auf den Unbekannten beziehungsweise das gesuchte Fahrzeug oder weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz unter 0721/666-3311 zu melden.