Mit Messer eingestochen: Versuchte Tötung auf A8 Parkplatz!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Auf dem Rastplatz „Am Waisenrain“ auf der A8 bei Pforzheim ist am Samstag ein Streit derart eskaliert, dass ein 46 Jahre alter Ukrainer im Krankenhaus noch notoperiert werden musste.

Beide LKW-Fahrer waren am Samstag auf dem besagten Rastplatz in Fahrtrichtung Stuttgart gewesen. Das spätere Opfer hatte zuvor zwei anderen LKW-Kollegen mit einem Haarschneider den Kopf rasiert.

Der 42 Jahre alte Täter aus Weißrussland wollte ebenfalls die Haare geschnitten bekommen. Aufgrund eines Missverständnisses kam es zwischen den beiden zu einem Streit, der von anderen LKW-Fahrern noch geschlichtet werden konnte.

Der 42-jährige kam nach kurzer Zeit zurück und rammte plötzlich dem Ukrainer ein Messer in Hüfthöhe in den Körper.

Lesen Sie auch
2000 Euro Bonus-Zahlungen für Haushaltshilfen geplant in Deutschland

Der herbeigerufene Rettungswagen versorgte zunächst den Verletzten, der wegen des hohen Blutverlustes sogar in Lebensgefahr schwebte. Als er stabil war, wurde er ins Krankenhaus gebracht und intensivmedizinisch versorgt.

Der 42 Jahre alte Weißrusse wurde noch am Samstag dem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen. Gegen ihn wird wegen versuchter Tötung ermittelt.