Mit Pfefferspray und Schlägen traktiert: Eskalation im Karlsruher Rotlichtmilieu

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein bislang unbekannter Täter hat am Dienstagmorgen in Karlsruhe einen 22-jährigen Mann mit Pfefferspray angegriffen und anschließend den am Boden liegenden Mann geschlagen und getreten.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 22-Jährige kurz nach 06 Uhr zu Fuß in der Brunnenstraße unterwegs. Offenbar unvermittelt wurde er auf Höhe eines Laufhauses von einem mutmaßlichen Security-Mitarbeiter mit Pfefferspray attackiert, woraufhin der Geschädigte zu Boden ging. Der Angreifer traktierte den am Boden liegenden 22-Jährigen anschließend mit Schlägen und Tritten, bis ein weiterer mutmaßlicher Security hinzukam und den Täter beruhigen konnte. Anschließend entfernten sich die beiden unbekannten Männer und ließen den Geschädigten zurück.

Durch das Pfefferspray sowie die Schläge und Tritte erlitt der Geschädigte leichte Verletzungen, eine ärztliche Behandlung lehnte er ab.

Lesen Sie auch
"Dreistigkeit": Dutzende Falschparker in Fußgängerzone erwischt

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz unter 0721/666-3311 in Verbindung zu setzen.