Mitarbeiter beworfen: Respektlose Szenen am Werderplatz in Karlsruhe

Symbolbild Werderplatz Foto: (FamHaPo) Manfred Hattenkerl {{CC-by-nc-sa-2.5}}

Karlsruhe (ots) – Am Montagmittag gegen 13.20 Uhr kam es auf dem Werderplatz zu einer Körperverletzung bei welcher der Geschädigte mit einem Blumenstrauß beschmissen wurde.


Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei, begab sich der 47 jährige Beschuldigte in dem auf dem Werderplatz befindlichen Supermarkt und entwendete dort aus dem Verkaufsständer direkt neben dem Eingangsbereich gleich sechs Blumensträuße.

Danach ging er aus dem Supermarkt, um kurz darauf ohne die Blumen zurückzukehren und nach dem Preis des Grünzeugs zu Fragen.

Da der Beschuldigte jedoch schon aufgrund anderer Delikte in diesem Einkaufsmarkt Hausverbot hatte, begleitete ihn der Geschädigte, ein Mitarbeiter des Geschäfts, nach draußen. Dort lagen die Blumensträuße auf dem Boden.

Lesen Sie auch
Für Deutschland droht ein einheitliches Silvester-Feuerwerksverbot

Ob nun der Geschädigte die Blumen auf und hierbei der Beschuldigte ihm diese entreißen wollte, oder ob der Beschuldigte einen Strauß nahm und ihn dem Geschädigten ins Gesicht schmiss, bedarf der weiteren Ermittlungen.

Verletzt wurde der Geschädigte hierbei nicht. Die Blumen hatten einen Gesamtwert von 14,24 Euro.