Moderna testet Corona-Impfstoff an Tausenden Babys und Kindern

Symbolbild

Karlsruhe Insider: Moderna testet Impfungen für Babys.

Die Forscher wollen Tests besser einschätzen


Das amerikanische Unternehmen Moderna will seine Testreihe auch an Babys und Kindern testen. Es sollen für diese Studie insgesamt 6.000 Kinder und Babys getestet werden.

Schließlich können sich nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und unter gewissen Umständen auch Babys mit SARS_CoV_2 anstecken. Bei den kleinen Kindern kann dies sogar noch schneller erfolgen als bei Erwachsenen, da bei den kleinen Kindern das Immunsystem noch nicht so ausgereift ist wie bei Erwachsenen.

Daher ist es auch wichtig, dass sich auch die Kinder an die Hygienevorschriften halten.

Bislang steht nur ein einziger Wirkstoff zur Verfügung, der für Minderjährige ab 16 Jahren zugelassen ist.

Lesen Sie auch
E-Autos drohen bald Fahrverbote - Daimler unter Druck wegen Feinstaub!

Biontech/Pfizer hat nur den Impfstoff für erwachsene Personen.

Aus diesem Grunde wollen die Forscher diese Studie an der Universität von Massachusetts durchführen.