Möglicherweise gibt es ein Multiversum – so wie bei „Doctor Strange“

Die Galaxy mit leuchtendem Stern
Ein Himmelskörper wirkt auf Forscher unheimlich.

Forscher sind sich sicher, es könnte ein Multiversum geben. Doch dabei sind wir es, die in diesem leben!

Laut Forschern könnt es sein, dass wir in einem Multiversum leben. Ähnlich wie es im Film von „Doctor Strange“ der Fall ist.

Leben wir in einer anderen Realität?

Forscher und Physiker sind sich nun darüber einig, dass es sein könnte, dass wir in einer Art Parallel-Welt leben. Unsere Realität könnte also nur die Hälfte von zwei Welten sein, die miteinander interagieren. Multiversen, wie sie auch genannt werden, wurden bei Untersuchungen bereits entdeckt.

Bei diesen Multiversen gibt es zwei Realitäten. Dabei gibt es eine Art Wechselwirkungen, die sich daraus ergeben, dass beide Welten miteinander agieren. Bei der Erforschung der Graphen-Platten, das sind einzelne Atomlagen von Kohlenstoffatomen. Diese befinden sich in einem sechseckigen Muster. Dabei erkannten die Wissenschaftler, dass es z wischen den Platten zu einer Wechselwirkung kommt.

Lesen Sie auch
"Dreistigkeit": Dutzende Falschparker in Fußgängerzone erwischt

Die Theorie könnte real sein

Die Theorie der Physiker zeigt auf, dass es zwei Graphen-Schichten gibt. Diese könnten zwei zweidimensionale Universen darstellen. Die Elektronen darin könnten sogar hin und her springen. In unserem Universum, das vierdimensional ist, könnte es ebensolche Wechselwirkungen auch geben.

Im weiteren Verlauf soll auch überprüft werden, ob sich die Theorie bestätigen lässt, dass zwei Universen verschmelzen können. Die Vorgängen sind sehr komplex und können an den Marvel-Film „Doctor Strange“ erinnern. Tatsächlich soll es aber parallel existierende Welten geben.

Kaum zu glauben

Es ist nicht einfach, die Theorien zu erklären oder zu verstehen. Außerdem fehlen weitere Forschungsergebnisse, die die Annahmen konkret bestätigen. Laut der Forscher ist es aber nicht abwegig, dass mehrere Universen und Realitäten parallel existieren und dadurch auch ein Austausch derer miteinander möglich ist.

Lesen Sie auch
Neue Steuer ab Juli: Millionen Hausbesitzer und Eigentümer betroffen

Ob ein zweites Universum existiert und gefunden wird, und welche Erkenntnisse bis dann noch gemacht werden, das muss nun die Zeit zeigen.