Motorradspritztour bei Karlsruhe endet in einer Tragödie – Drei 16-Jährige Jugendliche schwer verletzt

Foto: Fabian Geier

Fabian Geier – Eine Motorradspritztour in Östringen im Landkreis Karlsruhe endete für drei Jugendliche auf zwei Motorrädern am letzten Tag der Pfingstferien in einer Tragödie.

Die drei 16-Jährigen verunfallten am späten Sonntagabend schwer.

Am Sonntagabend kam es auf der B292 zwischen Östringen und Angelbachtal im Landkreis Karlsruhe gegen 21.30 Uhr zu einem schweren Motorradunfall, bei dem drei 16-Jährige Jugendliche schwer verletzt wurden.

Der 16-Jährige Fahrer eines Motorrads der Marke Aprilia befuhr mit seinem ebenfalls 16-Jahre alten Sozius, gemeinsam mit einer 16-Jährigen Motorradfahrerin, die B292 zwischen Angelbachtal und Östringen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 16-Jährige und sein Sozius nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den Grünstreifen. In der Folge verlor er die Kontrolle über die Maschine und die beiden stürzten und wurden auf das angrenzende Feld geschleudert.

Die 16-Jährige Motorradfahrerin, welche nebenherfuhr und den schrecklichen Unfall mit angesehen hatte, erschrak sich und verlor vor Schock ebenfalls die Kontrolle über ihr Motorrad. Sie kam von der Fahrbahn ab, rauschte über den Grünstreifen hinweg und landete in einem angrenzenden Bachlauf. Das Motorrad wurde in den Bachlauf geschleudert und total zerstört. Die 16-Jährige stürzte schwer.

Eine vorbeikommende Autofahrerin sah die drei Jugendlichen im regungslos im Feld liegen und verständigte umgehend die Rettungskräfte. Der Rettungsdienst rückte mit einem Großaufgebot an den Unfallort aus.

Die beiden männlichen 16-Jährigen und die weibliche 16-Jährige wurden vor Ort notärztlich behandelt und mit multiplen Verletzungen in Schockräume der umliegenden Kliniken transportiert. Alle drei wurden schwer verletzt, hatten aber dennoch einen großen Schutzengel.

Der Rettungsdienst war neben der Notfallhilfe Östringen, mit drei Rettungswagen, zwei Notärzten und insgesamt 15 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Der genaue Unfallhergang wird nun von Spezialisten der Polizei ermittelt. Die B292 war über eine Stunde lang voll gesperrt. Beide Motorräder mussten abgeschleppt werden.