Müll abgeladen: Gabenzäune sind in Karlsruhe verwahrlost

ARCHIV - Foto: Privat

Karlsruhe-Insider: Seit Beginn der Corona-Krise sind in mehreren Teilen von Karlsruhe so genannte Gabenzäune entstanden, an denen Menschen Spenden für Hilfsbedürftige abgelegt haben.

Eigentlich musste dafür ein Antrag gestellt werden. Die Stadt Karlsruhe hat wegen dieser Aktion ein Auge zugedrückt, weil es dort um die Bedürftigkeit der Menschen ging.

Da mittlerweile wieder viele Anlaufstellen für bedürftige Menschen wieder geöffnet haben, scheinen die Gabenzäune in Vergessenheit geraten zu sein. Die Plätze an den Gabenzäunen sind verwahrlost, und andere Menschen haben sogar dort einfach ihren Müll abgeladen, sodass Passanten auf der Straße gehen müssen, um dort vorbeizukommen.

Nun schreitet auch das Karlsruher Ordnungsamt ein, um der Verwahrlosung ein Ende zu bereiten und die dort abgelegten Sachen fachgerecht zu entsorgen.

Lesen Sie auch
Geniales Design: Junge (16) baut sich sein eigenes Tiny House

Die Aktion Gabenzaun ist damit offiziell beendet.