Nach Anstürmen: Neue Technik soll Einlass im Europapark regeln!

ARCHIV - Foto: Graf Umarov / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)

Karlsruhe Insider: Ampel soll zeigen, wann es im Europapark besonders voll ist.

Eine Freizeitampel soll Aufschluss darüber geben, wie voll ein Ausflugsziel in Baden-Württemberg ist. Auch für den Europapark können damit in Zukunft Informationen abgerufen werden, wie voll ein Park ist.

In Baden-Württemberg gibt es nun die Freizeitampel des Landes. Die im Internet verfügbaren Daten soll Bundesbürgern Aufschluss darüber geben, wie voll es an einem Ausflugsziel im Bundesland ist.

Nutzer können dafür auf der Internetseite www.freizeitampel-bw.de ihr gewünschtes Ziel suchen. Das Prinzip funktioniert dabei wie eine herkömmliche Ampel. Die verschiedenen Farben grün, gelb und rot zeigen, wie stark die Auslastung ist.

Lesen Sie auch
Umweltschädlich? Studie bringt größtes Argument für E-Autos ins Wanken

Bei einigen Ausflugszielen, Badeseen, Freibädern und auch Wanderwegen in BW ist die Ampel bereits abrufbar. Auch für andere Freizeitparks in Baden-Württemberg, die nach einem Modellprojekt im Europapark auch öffnen dürfen, soll diese Ampel installiert werden.

Für den Europapark ist die Ampel derzeit noch nicht aktiv, doch sollen die Informationen bald zu sehen sein. Bereits kurz nach der Wiedereröffnung nach der Corona-Zwangspause gab es einen Ansturm auf den Europapark.