Nach München: In unerwarteter Großstadt explodieren die Mieten

Panorame einer Großstadt.
Symbolbild © istockphoto/lilly3

In München sind die Mieten extrem hoch. Doch jetzt explodieren die Mietpreise auch in einer anderen Großstadt völlig unerwartet.

Unerwartet und sehr schnell steigen die Mieten derzeit in einer Großstadt an. Nach München ziehen jetzt auch anderorts die Mietpreise nach oben.

Extrem-Zustand bei Mieten

Die Mietpreise sind enorm gestiegen. In München können sich nur noch wenige eine neue Wohnung, die ihren Bedürfnissen und Wünschen entspricht, leisten. Doch jetzt macht es eine andre Großstadt der bayerischen Landeshauptstadt nach.

Völlig unerwartet steigen auch hier die Mieten schlagartig an. Und das nicht unerheblich, denn jetzt schon zeigen sich Experten besorgt im Hinblick auf die stark steigenden Quadratmeterpreise für eine Mietwohnung.

Lesen Sie auch
Geld zurück an Bürger: Energiepreisbremse aktuell beschlossen

5 Jahre zogen die Preise an

Rückblickend auf die letzten fünf Jahre zeigt sich, wie schnell die Kosten für Mietwohnungen in die Höhe geschnellt sind. Besonders hart trifft es dabei Großstädte und Regionen in Ballungsgebieten. Eine Stadt legt nun kräftig zu.

Nach Bayern sind im Ruhrgebiet indessen auch die Mieten explodiert. Besonders hart trifft es dabei überraschenderweise Dortmund. Dabei sind die Kosten um 27 Prozent für eine Wohnung gestiegen.

So viel hat Dortmund zugelegt

Von Oktober 2017 bis 2022 hat sich der Mietpreis im Durchschnitt um satte 27 Prozent erhöht. So zahlten Mieter im Jahr 2017 noch 6,40 Euro pro Quadratmeter. Mittlerweile müssen sie je Quadratmeter satte 8,10 Euro berappen.

Lesen Sie auch
Nächste Ermäßigung kommt - Wer weniger GEZ zahlen muss

In Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass eine 60 Quadratmeter Wohnung mittlerweile jeden Monat 102 Euro mehr kostet. So stieg der monatliche Mietpreis also von 384 Euro auf 486 Euro an – und das für die gleiche Wohnung. Experten befürchten, dass die Mieten auch weiterhin ansteigen werden.