Nach Pferden und Kühen: Gefährliches Insekt befällt jetzt Menschen

Fliegen auf Kuh
Symbolbild © istockphoto/Wieland Teixeira

Ein gefährliches Insekt treibt sein Unwesen. Nachdem es erst auf Pferde und Kühe losging, befällt es jetzt auch die Menschen.

Dieses kleine, und sehr gefährliche Insekt macht sich jetzt über den Menschen her. Sie kann ein großes gesundheitliches Risiko darstellen.

Winzig und fies

Immer mehr Insekten in Deutschland bergen ein gefährliches Risiko in sich. Viele der Tiere werden aus dem Ausland eingeschleust. Sie können schwere Krankheiten auslösen, oder übertragen. Dieses Insekt umschwirrt den Menschen und beißt kräftig zu.

Die Mücke, um die es geht, kann schwere Reaktionen auslösen. Besonderes risikoreich sind vor allem die weiblichen Exemplare. Der Biss der Tiere kann jucken und mitunter auch starke Symptome auslösen.

Gefährliche Mücken-Bisse

Leider ist diese Mücke immer weiter verbreitet und mittlerweile in Deutschland überall zu finden. Bislang war bekannt, dass ihre Haupt-Opfer Kühe und Pferde sind. Doch dies scheint dem Insekt nicht mehr auszureichen.

Nicht nur im Sommer, sondern lange bis in den Herbst hinein, fallen die gefährlichen Mücken sprichwörtlich über ihre menschlichen Opfer her. Vor allem Allergiker, sensible Menschen, Personen mit einer eingeschränkten Gesundheit und Kinder sollten geschützt werden.

So gefährlich kann es werden

Die Zweiflügler und Mücken, zu denen die Kriebelmücken zählen, sind in Deutschland in 50 verschiedenen Arten vertreten. Die Tiere sind äußert klein und haben nur etwa ein bis sechs Millimeter Körperlänge.

Leider kann der Biss der Tiere zu schweren allergischen Reaktionen und heftigen Symptomen führen. Wer diese an sich bemerkt, sollte unverzüglich den Arzt aufsuchen, denn die Konsequenzen können für den Einzelnen schwer ausfallen.