Nach Shitstorm: Kommen doch Bäume auf den Marktplatz in Karlsruhe?

Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruhe-Insider: Die Bürger von Karlsruhe hatten schon oft auf dem Rathaus vorgesprochen, ob nicht doch noch Bäume auf dem Marktplatz gepflanzt werden können.


Die Bürger hatten sich zudem auch gegen die totale Versiegelung des Marktplatzes beschwert. Der Baubürgermeister Daniel Fluhrer hatte sich die Beschwerden der Bürger angehört und wurde nachdenklich. Mit seiner Mannschaft und den Architekten hatten alle Überlegungen angestellt, ob nicht doch noch Bäume für den Marktplatz möglich wären.

Jetzt hatten sie eingesehen, dass es unter Umständen doch Möglichkeiten geben könnte, neue Bäume aufzustellen. Diese müssten dann nur dort aufgestellt werden, wo die Wurzeln der Bäume neben dem U-Bahnschacht sich ins Erdreich bohren könnten.

Lesen Sie auch
Daimler-Chef: Elektroautos werden tausende Arbeitsplätze kosten