Nachts alleine auf dem Nachhauseweg: Maskierte Männer überfallen Frau in Karlsruhe

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Eine 28 Jahre alte Frau ist bereits in der Nacht zum Sonntag im Stadtteil Beiertheim Opfer eines Straßenraubes geworden.

Wie sie jetzt anzeigte, war die Geschädigte gegen 00.10 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg, als ihr an der Ecke Karl- und Hohenzollernstraße zwei Männer mit Strumpfmasken entgegenkamen. Während einer der Täter plötzlich wortlos ihre Hände ergriff und auf dem Rücken festhielt, durchschnitt dessen Komplize den Trageriemen ihrer Handtasche und nahm sie an sich. Danach trat der erste Mann der Frau derart ins Gesäß, dass sie vornüber fiel und leichte Verletzungen erlitt.

Mit der erbeuteten braunen Tasche, in der sich unter anderem ein Geldbeutel mit einem dreistelligen Betrag sowie ein Smartphone befanden, rannte das Duo schließlich in Richtung Ebertstraße davon.

Aufgrund der Maskierung konnte die Überfallene die Täter lediglich als etwa 20 und 35 Jahre alte Männer beschreiben. Der jüngere trug rote Sportschuhe; er ist circa 165 bis 170 cm, sein Begleiter etwa
175 cm groß. Zudem waren beide mit schwarzen Overalls, ähnlich Motorradanzügen, bekleidet.

Wer die flüchtenden Täter gesehen oder sonst Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Geschehen in Verbindung stehen könnten,  wird unter Telefon 939-5555 um seine Meldung beim Kriminaldauerdienst gebeten.

>>> Werde Fan von Ka-Insider auf Facebook und verpasse nichts mehr in Karlsruhe