Nächstes Aus: Noch eine deutsche Traditionsbäckerei schließt

Bäckerei mit Kunden
Symbolbild © istockphoto/Panama7

1937 wurde sie eröffnet. Doch nun muss die beliebte Traditionsbäckerei schließen. Nach 85 Jahren. Dem Inhaber bleibt keine andere Wahl.

Es ist ein herber Schlag für die Bewohner in Bochum. Denn dort macht eine beliebte, traditionelle Bäckerei für immer dicht. Der Inhaber hat alle Möglichkeiten ausgelotet. Doch ihm bleibt nichts anderes übrig.

Bäckerei wird in dritter Generation geführt

Bernd Armbrust führt die beliebte Bäckerei „Blankenhaus“. Und zwar in dritter Generation. Doch eine vierte wird es nicht geben. Denn das Traditionsunternehmen in Bochum-Wattenscheid schließt jetzt für immer.

Probleme gibt es viele. Doch das größte ist das Personal. Denn in den vergangenen Monaten gab es einen Verlust substantieller Mitarbeiter. So äußert sich Bernd Armbrust auf Facebook. Inzwischen ist die Personaldecke so dünn, dass er keine andere Möglichkeit hat.

Lesen Sie auch
Energiekrise: Erste Personen heizen mit Holzkohlegrill in Wohnung

Nach 85 Jahren wird die eine der besten Bäckereien in NRW für immer geschlossen.
Für Bochum ist das ein harter Schlag und ein großer Verlust. Denn die Bäckerei Blankenstein war etwas Besonderes. Das Unternehmen stellte seine Produkte nämlich noch zu einem sehr großen Teil per Hand her. Zu 90 Prozent. So lauten die eigenen Angaben.
Die Bäckerei bot außerdem auch Catering an.

Energie- und Rohstoffkrise sind ebenfalls mitverantwortlich

Die schwindenden Mitarbeiter haben der Bäckerei „Blankenhaus“ zu schaffen gemacht. Doch auch die gestiegenen Preise für Rohstoffe und Energie konnte die Bäckerei nicht kompensieren.

Alle drei Faktoren zusammen genommen, ließen keine andere Wahl. Die Entscheidung war alternativlos. Das Traditionsunternehmen muss schließen.

Lesen Sie auch
Vegetarier sind viel depressiver als Fleischesser laut Studie

Für Bernd Armbrust selbst ist die Schließung seiner Bäckerei unfassbar. Denn der Bäckermeister sah seinen Beruf nicht als Arbeit, sondern als Erfüllung eines Traumes von Brotkultur.

Kunden sind schockiert

Unter dem Facebook-Post häufen sich die schockierten Kommentare. Für viele ist die Traditionsbäckerei nicht wegzudenken.

Dementsprechend sind viele wütend auf die Bundesregierung. Denn für die Bevölkerung trägt diese eine Mitschuld an der Schließung.

Aus dem Statement von Bernd Armbrust geht aber nichts dergleichen hervor.