Neben mehreren Zähnen: Marihuana liegt auf der Straße in Karlsruhe

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Ein 52-jähriger Opel-Fahrer passierte am Samstag gegen 11:20 Uhr die Marienstraße in nördliche Richtung und wollte rückwärts seitlich in eine freie Parklücke fahren.


Im Rückspiegel erkannte der Opel-Fahrer einen sich mit hoher Geschwindigkeit annähernden Radfahrer, welcher ebenfalls in Fahrtrichtung Nord unterwegs war.

Der 52-Jährige unterbrach den Einparkvorgang, um den Radfahrer durchfahren zu lassen. Aus bislang unklarer Ursache fuhr der auf einem Rennrad befindliche Mann mit voller Geschwindigkeit auf das Heck des stehenden Opel auf und stürzte.

Durch den Aufprall erlitt der 31-jährige Radfahrer schwere Verletzungen im Mundbereich, so dass ein Krankenwagen verständigt wurde.

In der Nähe befindliche, zivile Polizeibeamten eilten zu dem Unfallgeschehen dazu. Neben mehreren Zähnen, die der 31-Jährige verloren hatte und die an den Rettungsdienst übergeben wurden, fanden die Beamten insgesamt vier Plomben Marihuana an der Unfallörtlichkeit auf.

Lesen Sie auch
Neue eingeschleppte Spinne in Deutschland - Bei Biss droht Amputation

Der Radfahrer wird nun mit einer Strafanzeige aufgrund des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen müssen.