Neue Maßnahmen: Experten fordern „tabakfreies“ Deutschland!

Mit dem Rauchen aufhören
Symbolbild

Karlsruhe Insider: Experten fordern ein tabakfreies Deutschland.

In Heidelberg hat eine Gruppe von Krebsforscherinnen gefordert, die Tabakwerbung komplett einzustellen. Des Weiteren fordert diese Gruppe eine drastische Anhebung der Tabaksteuer, damit vielen Bürgern der Griff zur Zigarette erheblich teurer wird.

Als weitere Folge daraus fordert diese Gruppe ein tabakfreies Deutschland. Ein tabakfreies Deutschland im Jahre 2040 sei unter Umständen keine Utopie, heißt es von Seiten der Deutschen Krebshilfe.

Die Fachleute schlagen vor, die Tabaksteuer drastisch anzuheben, damit den Leuten der Spaß am Rauchen endlich vergeht.

Die Bundesregierung plant, die Tabaksteuer von 2022 bis 2026 lediglich um 2,5 Prozent pro Jahr anzuheben. Zudem soll die Werbung für Tabak von sämtlichen Illustrierten und Plakaten entfernt werden:

Lesen Sie auch
Heftige Wetter-Prognose: Schnee im Oktober? Experte spricht Klartext

Schließlich se der Tabak kein Lifestyle-Produkt und keine Lebensfreude, sondern nur Gift.

Aus sich der Forscherinnen entstehen in Deutschland durch die Folgen des Rauchens Schäden in Milliardenhöhe, weil Menschen sehr früh arbeitsunfähig werden und erkranken oder sogar daran sterben.