Zum ersten Mal bei uns: Neue Spinnenart in Baden entdeckt!

Experten des Naturkundemuseums in Karlsruhe sind derzeit im Nationalpark Schwarzwald auf der Suche nach diesen faszinierenden Achtbeinern und haben dabei auch eine für Baden-Württemberg neue Spinnenart gefunden: eine kleine Springspinne.

Insgesamt wurden im Nationalpark schon mehr als 250 Spinnenarten gefunden. Jetzt wurde eine Springspinne erstmals im Land nachgewiesen: Springspinnen springen – wie der Name schon sagt – ihre Beute an. Ihre Spinndrüsen verwenden sie nur zur Herstellung des Eikokons und nicht zum Bau von Fangnetzen. Allerdings sichern sich die Spinnen bei ihren Sprüngen in Bergsteigermanier mit einem Faden aus Spinnseide, so dass sie sich schnell am eigenen Faden wieder hinaufziehen und zu ihrem Ausgangspunkt zurückkehren können.

Lesen Sie auch
Tragödie: Wanderin aus Baden-Württemberg stürzt in den Tod im Ausland!

Jetzt konnten sie eine für Baden-Württemberg neue Spinnenart in einer Blockhalde nachweisen. Als die Wissenschaftler Dr. Hubert Höfer und Dr. Steffen Bayer auf einer Blockhalde dank eines Hinweises durch den Nationalpark-Ranger Wolfram Hessner die seltene und zudem noch perfekt getarnte Blockhalden-Wolfspinne fanden, fiel ihnen dort auch eine hübsche kleine Springspinne auf.