Neuesten Infos: Familie mit Kindern bei Karlsruhe in Gefahr auf Feldweg

Symbolbild Foto: Sebastian Werner / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Aufgrund gegensätzlicher Darstellungen im Zuge einer mutmaßlichen Straßenverkehrsgefährdung, die sich am Freitag, dem 18. Dezember, kurz nach 18 Uhr auf dem sogenannten Lichterpfad in Richtung der Landesstraße 1103 bei Oberderdingen zugetragen haben soll, sucht das Polizeirevier Bretten nach weiteren Zeugen.

Wie am Montag berichtet, soll nach Angaben zweier Familien, die dort mit ihren Kindern unterwegs waren, ein 38-jähriger Pkw-Fahrer zunächst eine Personengruppe von Spaziergängern passiert haben und anschließend auf zwei Familien mit Kindern in gefährdender Weise zugefahren sein.


Der beschuldigte Mann stellt den Sachverhalt anders dar, wobei der 38-Jährige auch Gegenanzeige erstattet hat, unter anderem wegen Nötigung, Bedrohung und Sachbeschädigung. Durch Schläge der Passanten gegen sein Auto seien zudem an der Karosserie Kratzer mit einem Schaden von mehreren Hundert Euro entstanden.

Lesen Sie auch
Das sagen Virologen: Wann kommt das Ende der Maskenpflicht?

Zur Klärung des genauen Geschehensablaufs richtet sich der Zeugenaufruf der Polizei insbesondere an die bisher nicht identifizierte Personengruppe, an der das Auto zunächst vorbeifuhr. Dahingehende Zeugenmeldungen nimmt das Polizeirevier Bretten unter 07252 50460 entgegen. /ots