Nicht schon wieder! Auto crasht heftig in Straßenbahn

Symbolbild

Rheinstetten (ots) – Ein Leichtverletzter sowie ein Sachschaden von rund 4.000 Euro waren am Donnerstagvormittag die Bilanz eines Unfalles am Kreisverkehr zwischen Rheinstetten-Mörsch und -Forchheim.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes hatte ein gegen 10.30 Uhr von der  Anliegerfahrbahn der Rappenwörthstraße kommender 72 Jahre alter Pkw-Lenker am Kreisel rechts abbiegen wollen und dabei das rote Lichtzeichen der Bedarfsampel nicht beachtet. In der Folge kam es mit solcher Wucht zum Zusammenstoß mit einer in Richtung Mörsch fahrenden Tram der Linie 2, dass sich der Pkw um 180 Grad drehte und am Signalmast zum Stehen kam.

Der leicht verletzte Autofahrer wurde noch an der Unfallstelle in einem Rettungswagen ambulant versorgt und wollte gegebenenfalls selbst einen Arzt aufsuchen. Sein im Gleisbett stehender Pkw wurde abgeschleppt. Im Straßenbahnverkehr kam es durch den Unfall zu Wartezeiten.

Lesen Sie auch
Arbeitgeberpräsident und Politiker sprechen sich für Impfprämie aus!