Nicht schon wieder: Fertigstellung der U-Bahn in Karlsruhe verzögert sich offenbar

ARCHIV - Foto: Kasig

Karlsruhe-Insider: Nach Einschätzung der Verantwortlichen wird sich die Fertigstellung der U-Strab um rund ein halbes Jahr verzögern.


Die ersten Bahnen werden wohl frühestens Weihnachten 2021 durch den Tunnel fahren, was gleichzeitig bedeutet, dass die gesamte Kombi erst in zwei Jahren fertig ist.

Derzeit herrscht im Tunnel absolute Stille. Kein Bagger, kein Baulärm, die Baustelle ruht bis zum 2. Januar 2020. Die Arbeiter haben sich den Urlaub redlich verdient.

Durch die Verzögerung bedeutet dies allgemein, dass für die gesamte Baustelle sechs Jahre Verspätung anstehen, beim Autotunnel sind es immerhin noch vier Jahre Verspätung.

Der Kasig-Chef Frank Nenninger will Druck auf die 50 Firmen machen, welche mit dem gesamten Bau zu tun haben.

Dennoch wird es zu Verzögerungen beim Bau geben.