Mutter verlässt ihre Wohnung um Wäsche im Keller zu waschen – dann passiert das schlimme

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Am Dienstag, in der Mittagszeit, wollte eine 37-jährige Mama lediglich kurz in den über ein Treppenhaus separierten Keller, um Wäsche zu machen, als sie plötzlich feststellen musste, dass Sie von ihrer fünfjährigen Tochter aus der Wohnung ausgesperrt wurde.

Diese war ihr unauffällig über das Treppenhaus gefolgt und hatte zuvor die Haustür hinter sich zugezogen.

Da die 37-Jährige gerade eine kochende Suppe auf dem Herd stehen hatte, war ihr die Dringlichkeit der Lage offenbar schnell bewusst. Sie kletterte nach draußen und alarmierte sofort die Feuerwehr und die Polizei.

Durch ein offen stehendes Fenster in den oberen Etagen, konnte sich die Feuerwehr schnell Zutritt in das Wohnungsinnere verschaffen. Die im Treppenhaus verweilende Fünfjährige war wohlauf und auch die Suppe köchelte noch immer vor sich hin.

Es kam weder zu einer Brand- noch zu einer Rauchentwicklung. Der Vorfall ereignete sich im Hänselweg in Karlsruhe.