Oberbürgermeister Mentrup warnt in Karlsruhe vor Corona-Mutationen

ARCHIV - Quelle: Stadt Karlsruhe/Fränkle

Karlsruhe-Insider: Bei den Mutationen ist höchste Vorsicht geboten.

In Karlsruhe scheinen die verantwortlichen das derzeitige Infektionsgeschehen gut im Griff zu haben.


Die bislang elf bis zwölf Prozent der getesteten Corona-Fälle sind Mutationen. Nur wenn man weiterhin höllisch aufpasst und wachsam ist, können auch diese Mutationen besiegt werden.

Allerdings scheint die Dunkelziffer weitaus höher zu sein. Daher müssen alle Bürger noch einmal höchste Vorsicht walten lassen, damit die Mutationen nicht die Oberhand gewinnen.

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup gibt die Hoffnung auf ein gutes Ende aber nicht auf. Schließlich haben die Bürger bereits die ganze Zeit gut Vorsicht walten lassen.

Die aktuelle Zahl der Mutationen in Karlsruhe liegen aktuell bei 175 Fällen, was prozentual rund 12 Prozent ausmacht. Nun sollen die letzten Tests alle noch einmal auf Mutationen getestet werden. Unter Umständen ist die Zahl doch höher.

Lesen Sie auch
Kaufland übernimmt weitere Real-Filialen: Diese Standorte sind betroffen